Luxus-Kaffee

Zeit für sich selbst! – Ein Luxus?

Ist es ein Luxus, sich die Zeit für ein gutes philosophisches Gespräch mit einem kompetenten Gesprächspartner zu gönnen? Vielleicht ja! Aber wenn es ein Luxus ist, dann ist ein Luxus, der Sinn ergibt. Ein Luxus, der sicherlich viel mehr Sinn ergibt als vieles Andere in unserem Leben! Wenn wir bedenken, was wir ansonsten so alles betreiben, …

Ist es wirklich Luxus?

Ist es wirklich Luxus, nicht gehetzt zu sein? Ist es wirklich luxuriös, sich einmal Zeit für sich selbst zu nehmen? Und ist es wirklich luxuriös, sich selbst und den Dingen der Welt endlich einmal auf den Grund gehen zu können?

Viele Menschen sehen es als Luxus an, sich auf hohem Niveau um sich selbst und sein eigenes Leben kümmern zu können und kümmern zu dürfen. Vor allem sehen viele Mensch es als luxuriös und geradezu unverschämt und vermessen an, sich selbst die Freiheit zu geben, sich selbst zu erlauben, sich positiv und kreativ um sich selbst und die eigenen persönliche Belange zu kümmern.

Luxus oder Notwendigkeit für ein gutes Leben?

Meiner Meinung nach ist es keinesfalls ein Luxus, sich zuallererst um sich selbst und sein Leben zu kümmern. Ich sehe es vielmehr als Notwendigkeit an! Als Notwendigkeit, um ein gutes Leben führen zu können. Denn ohne ein gewisses Maß an Selbsterkenntnis wird es wohl niemandem gelingen können, ein gutes, glückliches und zufriedenes Leben zu führen. Mein Freund Sokrates würde hierin ganz sicherlich derselben Ansicht sein!

Worauf warten?

Wer, wenn nicht wir?
Wann, wenn nicht jetzt?

Ein Kaffeehaus bietet den idealen Rahmen, um entspannt einmal abschalten zu können. Oder besser: Um anschalten zu können! Um sich selbst und den eigenen Anliegen einfach einmal, vielleicht auch auf philosophischem Weg, ungezwungene Aufmerksamkeit zu schenken.

Gönnen Sie sich doch diesen sinnvollen Luxus, sich in einer Kaffee-Auszeit Zeit für sich selbst zu nehmen!
Gönnen Sie sich einen Hauch Philosophie zum Kaffee!

Nehmen Sie doch bitte ganz zwanglos und unverbindlich Kontakt (Klick!) zu mir auf!
Danke!

Dr. Michael Gutmann
Philosoph
Berlin